Frankenstein Und Belle de Jour : 30 Filmcharaktere Und Ihre Psychischen Storungen

Description

Der psychisch allzu gesunde Mensch wird im Psychotherapeutenslang gelegentlich als Nor- path bezeichnet: Das Normale ist immer auch ein bisschen langweilig. Die Abweichung von der Norm, das Exzentrische, das Bunte, das Uberraschende, das Groartige und das Tragische sind es, die dem alltaglichen Leben die Wurze geben. Mit allem Respekt vor dem Leiden der Betroffenen kann man sagen, dass es nicht selten die schwierigen, psychisch belasteten oder kranken Menschen sind, die uns am meisten faszinieren mit der Intensitat von Leidenschaft und Verzweiflung, die ihnen ihr Leiden aufzwingt. Kein Wunder also, dass zwischen Babelsberg und Hollywood die groen Leinwandhelden von je her mit seelischen und zwischenmenschlichen Konflikten zu kampfen haben, wobei sie oft genug die Grenze zur Psychopathologie uberschr- ten. Dies ist naturlich langst auch den Studiobossen klar, weshalb sie seit Jahrzehnten fur viele ihrer Filme ganze Beratungsstabe von Psychiatern und Psychologen anstellen, um ihre - storten Helden und Heldinnen moglichst realistisch erscheinen zu lassen. Umgekehrt ist die traditionelle Nahe zwischen den Disziplinen der Seelenheilkunde und dem Kino wenig uberraschend, finden wir arztlich und psychotherapeutisch Tatigen doch auf der Leinwand Menschen, die unseren Patienten ahnlich sind, und die wir daher glauben, besonders gut zu verstehen. Daher werden Spielfilme mehr und mehr dazu genutzt, psychische Prozesse und Storungen zu analysieren und der Fachoffentlichkeit darzustellen.

Details

Author(s)
Stephan Doering, Heidi Möller
Format
Hardback | 422 pages
Dimensions
170 x 244 x 24mm | 871g
Publication date
10 Apr 2008
Publisher
Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG
Imprint
Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. K
Publication City/Country
Berlin, Germany
Language
German
Edition statement
2008 ed.
Illustrations note
Bibliography; Illustrations, color
ISBN10
3540768793
ISBN13
9783540768791